Identifikation von Prozessen für Benchmarking-Projekte

Die Identifikation gliedert sich in die Vorbereitungsphase, die Auswahl eines kritischen Prozesses und die Zielvereinbarungen für den ausgewählten Prozess. In der Vorbereitungsphase werden alle relevanten Informationen zusammengetragen. Bei der Auswahl eines kritischen Prozesses im Rahmen des Prozess-Benchmarking werden folgende Stufen durchlaufen: Stärken-Schwächen-Analyse, Erhebung, Ausarbeitung und Bewertung von kritischen Erfolgsfaktoren, Prozessbewertung, Auswahl des zu bearbeitenden Prozesses mittels QPD-Matrix (Quality Process Deployment Matrix) und Ergebnisvisualisierung. Zur Formulierung der Zielvereinbarung eines ausgewählten Prozesses werden die Subprozesse benannt und deren kritischen Erfolgsfaktoren (KEF) explizit aufgelistet und ggf. ergänzt. Der Prozess muss von anderen Prozessen klar abgrenzbar sein. Danach müssen Ziele hinsichtlich der Kosten, Zeiten und Qualität vereinbart werden. Erst dann können die Messgrößen des Prozesses definiert und Soll-/Ist-Verhältnisse vereinbart werden.

siehe auch Prozess