Kennzahlenvergleich

Der Kennzahlenvergleich wird überwiegend auf betriebswirtschaftlicher und technischer Seite angewandt und betrachtet hierbei konkurrenzbezogene oder brancheninterne Daten aus dem Rechnungswesen. In Abgrenzung zum Benchmarking gibt ein Kennzahlenvergleich lediglich Auskunft über die Ergebnisse eines Prozesses oder einer eingesetzten Technik und beantwortet damit nur die Frage: „Wer ist besser?“. Kennzahlenvergleiche bieten den Unternehmen nur die Möglichkeit sich am Markt zu positionieren. Fragen wie „Warum ist das Ergebnis besser?“ oder „Welche Praktiken werden eingesetzt?“, die der Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen dienlich sind, werden durch einen reinen Kennzahlenvergleich nicht beantwortet, sondern nur durch ein Benchmarking.