Umsetzung von Nachhaltiger Unternehmensführung in 36 KMU

ProjektinhaltEntwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Verankerung von Corporate Social Responsibility (CSR) in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU).
Dauer2,5 Jahre
AuftraggeberBundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
AusgangssituationDas Projekt "CSR PRO" sollte eine strategische und zielgerichtete Erschließung der CSR-Handlungsfelder für KMU ermöglichen. Im Projekt sollte eine systematische und unternehmensspezifische Implementierung im Managementhandeln und Unternehmensleitbild sichergestellt werden.
ZielVerankerung von Nachhaltigkeitsdenken und verantwortlicher Unternehmensführung in KMU.
Lösung

CSR PRO war ein Gemeinschaftsprojekt der RKW Berlin GmbH, dem Deutschen Benchmarking Zentrum (DBZ) am IPO-IT und der artop GmbH – Institut an der Humboldt Universität zu Berlin. Die Aufgaben des DBZ in dem Vorhaben umfassten:

  • Entwicklung des CSR PROzessanalyse-Benchmarks zur Messung der CSR-Bereiche Arbeitsplatz, Markt, Umwelt und Gemeinwesen in KMU
  • Analyse-, Maßnahmen- und Review-Workshops Workshops mit 36 KMU (Dienstleister, verarbeitendes Gewerbe und Handwerk)
  • Organisation und Umsetzung von Good Practice Workshops zur Vernetzung und zum Erfahrungstransfer zwischen den Unternehmen
  • Schulung der Projektbeteiligten aus den Unternehmen zur nachhaltigen Verankerung der Analyse-Tools
Das Projekt „CSR PRO" wurde im Rahmen des Programms „CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.