Das Führungskräfte-Recruiting optimieren und Kosten senken

Das Deutsche Benchmarking Zentrum (DBZ) führt ab Juni 2011 das Benchmarking „Führungskräfte-Recruiting“ durch. Teilnehmende Unternehmen vergleichen ihren Recruiting-Prozess und erhalten so Hinweise zur Optimierung und Kostensenkung.

Mit der Unterstützung der Recruiting-Spezialisten von CHR Consulting hat das Deutsche Benchmarking Zentrum (DBZ) den Vergleich des Recruitings von Führungskräften entwickelt. Angesprochen sind insbesondere mittelständische Unternehmen sowie Geschäftseinheiten von Großunternehmen, die das Führungskräfte-Recruiting selbst verantworten und schnell wachsen.

Dieser Vergleich bietet den teilnehmenden Unternehmen die Möglichkeit, Stärken und Schwächen des Recruiting-Prozesses zu identifizieren. Abgefragt werden unter anderem die Dauer der verschiedenen Prozessphasen, wie bspw. für die Stellenausschreibung oder Bewerberauswahl, sowie die damit einhergehenden Kosten. Durch aussagekräftige Vergleichskennzahlen werden klare Potenziale identifiziert. So werden Optimierungen und Kosteneinsparungen beim Einsatz von Medien zur Personalgewinnung oder beim Einsatz externer Personaldienstleister erschlossen.

Für die erste Auswertungsrunde können interessierte Unternehmen bis zum 12.08.2011 an diesem Benchmarking teilnehmen. Jede Organisation erhält einen individuellen Ergebnisbericht, der die eigenen Lücken aufzeigt. Im Anschluss an den Vergleich besteht die Möglichkeit von den Best Practices anderer Unternehmen zu lernen.